Musikverein Wasserburg/Günz

seit 1921


Liebe Freunde unserer Blasmusik,


wie Ihr alle wisst wurden auf Grund der Pandemie fast alle unsere Auftritte abgesagt. Umso mehr haben wir uns nach dem ersten Lockdown gefreut musikalisch durch die Straßen von Wasserburg, Deffingen und Nornheim zu ziehen, um euch für die finanzielle Unterstützung und die immer wieder Mut zusprechenden Worte zu danken.

Da unser Musikheim zum Proben unter den aktuellen Auflagen zu klein ist, möchten wir an dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an den TSV Wasserburg mit seinem Vorstand Phillip Rauner sagen, der uns spontan und unkompliziert den Saal des Sportheimes zur Verfügung gestellt hat.

Wir waren mitten in den Vorbereitungen für ein kleines Weihnachtskonzert am 3. Advent in der Hl. Geist Kirche, als uns der erneute Lockdown Light und die steigenden Inzidenzzahlen in eine weitere Zwangspause schickten. Wir sind sehr traurig darüber dieses Jahr so sang- und klanglos beenden zu müssen. Aber es herrscht auch Zuversicht unter uns. Wenn wir alle zusammenhalten und fest daran glauben, werden wir uns bald wiedersehen. Getreu  unserem Leitspruch „In Freud und Leid – zum Spiel bereit“ können wir dann gemeinsame Stunden mit Musik genießen.

Man muss auch still sein können wie der Winter,

sich in Geduld üben,

in sich gehen und sich mit der neuen Erkenntnis wieder öffnen,

wie die Blüte im Frühling.

(Gedicht von Monika Minder)



Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit, schöne Weihnachten und vor allem bleiben Sie gesund.


Für den Musikverein kam schon am Morgen des Heiligen Abends das Christkind, wir haben beim Spenden Adventskalender der Sparkasse Günzburg-Krumbach 4.000€ als Weihnachtsgeschenk erhalten. Vielen Dank dafür!

Ihr Musikverein Wasserburg / Günz e.V.













 Gruppenfoto bei unserem Ausflug in die Partnerstadt Sternberk/Tschechien im September 2016